· 

Unsere Top 3 Buchtipps im September

WERBUNG - unbeauftragt, unbezahlt aber aus Überzeugung

* Affinilate links

Hallo ihr Lieben,

 

wie ihr vielleicht schon wisst herrscht in unserem Haus eine ganz große Bücherliebe.

Besonders Sachbücher werden viel angeschaut und von unseren Grundschulkindern schon gelesen. Unsere Große liest schon ganz viel allein und auch unser Zweitklässler schleicht bereits um das Bücherregal.

Auch ich lese alles was ich zwischen die Finger bekomme, deshalb gibt es Bücher auch zwischendurch für die Kinder. Sinnvollere Geschenke gibt es schließlich kaum, oder?

 

Und so dachte ich mir, dass ich euch einmal pro Monat unsere aktuellen Lieblingsbücher oder Neuanschaffungen vorstelle. Einverstanden? Dann mal los!

 

In diesem Monat sind drei neue Bücher bei uns eingezogen.


"Ein Jahr im Wald" habe ich für unsere beiden Kleinkinder gekauft. Sie lieben Wimmelbücher und ich schaue mir sie auch sehr gerne mit den beiden an.

 

Bei diesem Buch illustriert jede Doppelseite einen Monat und man kann die immer gleichen, großen und kleinen Waldbewohner im Verlauf des Jahres suchen und so viele interessante Dinge lernen.

Am Ende gibt es noch ein großes Labyrinth zum Rätseln.


Fazit: Eine ganz klare Kaufempfehlung und das nicht nur für Klein- und Kindergartenkinder. Die Bilder sind liebevoll gestaltet und man kann wahnsinnig viel entdecken. Es wird sicher nicht so schnell langweilig. Und es passt super auf den Jahreszeitentisch!


"Das große Buch der Krabbeltiere" ist bereits unser zweites Buch von Yuval Zommer. Wir mögen einfach sein Art zu Illustrieren sehr.

Und da "Das große Buch der wilden Tiere" sehr beliebt ist, dachte ich mir, da können wir nicht viel falsch machen. Dem war dann auch so.

 

Unsere Zwillinge finden Käfer, Regenwürmer und all die Krabbeltier sehr spannend und davon gibt es in diesem Buch reichlich.


Es ist zwar erst ab 4 Jahre empfohlen, aber zum gemeinsam Anschauen schon bestens geeignet. Auf den einzelnen Seiten wuseln so viele kleine Tierchen herum, wir machen kleine Suchspiele beim Anschauen und auch zum ersten Zählen eignet sich dieses Buch prima.

Und unsere sachbuchbegeisterten Grundschulkinder können jede Menge lernen, ohne von zu viel Text abgeschreckt zu werden.

 

Fazit: Wieder ein wunderschönes Sachbuch. Und mit Sicherheit nicht das letzte von diesem Autor (ein weiteres steht jedenfalls schon auf dem Weihnachtswunschzettel vom großen Sohn)


"Bäume - Entdecke die verborgene Welt des Waldes" ist ein wahrer Schatz.

 

Auf 80 Seiten erfahren die Leser alles, was man über Bäume und Wälder wissen muss. Wie ist ein Baum aufgebaut? Wie ernährt er sich? Wie funktioniert ein Wald?

Auf all diese Fragen findet man Antworten. Es werden verschiedene Wald-Ökosysteme vorgestellt und Stoffkreisläufe werden erklärt.


Man erfährt wie vielfältig der Mensch den Wald und die Bäume nutzen kann. Sogar der Schutz der Wälder wird angesprochen. Und besonders spannend ist die Seite mit den Rekorden.

 

Fazit: Für naturbegeisterte Grundschulkinder eine klare Kaufempfehlung, denn so macht Sachunterricht Spaß. Jede Menge Informationen sind kurz und prägnant aufgearbeitet. Für Fachbegriffe gibt es am Ende ein zweiseitiges Glossar.

Und auch optisch ist dieses Buch sehr schön gestaltet, teilweise mit Illustrationen über die Doppelseiten. Und man muss es sich auch das ein oder andere Mal hochkant anschauen. Die Kombination aus Fotos und Zeichnungen schaffen eine schönen Collageeffekt. Außerdem sind auf den Seiten sehr viele kleine Details zu entdecken, was es dann sogar wieder für die Kindergartenkinder als Wimmelbild interessant macht. Ein Buch für die ganze Familie.

Ihr merkt schon, ich bin begeistert!


So, das waren jetzt erst einmal unsere Buch-Highlights im September.

Findet ihr solche Einblicke spannend? Lust auf eine Wiederholung? Dann berichte ich nächsten Monat wieder.

 

Bis dahin, alles Liebe,

eure Antje

 

PS: Anregungen und Kritik, und sehr gerne Buchtipps könnt ihr in den Kommentaren los werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0